ERASMUS + : „Bildungssysteme in Europa“

Von 2.11. – 8.11.2019 waren 6 Schüler der Grundschule Vidovec (Petar Mešnjak, Elizabeta Zavrtnik, Tena Kocijan, Lana Tomiša, Lorena Tkalčec, Erika Ćurić) in Rahmen des ERASMUS+ Projektes „Bildungssysteme in Europa“ in Deutschland, in Gladenbach. Der Gastgeber für Teams aus der Türkei, Bulgarien, Österreich, Griechenland und Kroatien war Europaschule in Gladenbach.

Am Sonntag, den 3. November, verbrachten die Schüler die Zeit mit ihren Familien, während die Lehrer das Grimm-Welt-Museum und den Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel besuchten. Elizabeta war mit Galinas Familie in der Stadt und danach spielten sie Minigolf. Erika spielte auch Minigolf und war bei Elizabeta und Galina. Lorena war mit Nicole im Kino in Marburg. Petar ging mit Elmo und seinem Bruder auf den Spielplatz. Lana ging mit Sarah nach Frankfurt und zum Abendessen ins Restaurant. Tena ging mit Melanie und ihren Freunden zu einem Basketballspiel und Bowling.

Am Montag, den 4. November, besuchten wir die Schule, stellten uns vor und jede der teilnehmenden Schulen bereitete Präsentationen zum Thema „Kindergarten“ vor. Alle Teilnehmer wurden kurz von dem Schulleiter begrüßt. Anschließend wurden die Schüler in sportliche Aktivitäten einbezogen, während die Lehrer eine Arbeitssitzung über die weitere Organisation der Aktivitäten innerhalb des Projekts abhielten.

Am Dienstag, den 5. November, besuchten wir Frankfurt. Wir besuchten das Senckenberg Naturmuseum und die Paulskirche. Der Nachmittag war für die Freizeit in der Frankfurter Innenstadt und den Spaziergang entlang Main reserviert.

Am Mittwoch, den 6. November, besuchten wir Gießen. Wir besuchten die Theodor-Litt-Realschule. In Begleitung des Schulleiters lernten wir die Schule und ihre Bildungsprogramme kennen. Nach dem Besuch der Schule besuchten wir das Mathematikum, das Museum für Mathematik, wo wir auf spielerische Weise mit einer Vielzahl mathematischer Phänomene bekannt gemacht wurden. In unserer Freizeit haben wir das Zentrum von Gießen besucht.

Den Donnerstag, den 7. November, verbrachten die Schüler den Morgen in der Schule, um Tischtennisschläger zu basteln und zu kochen. Am Nachmittag konnten sich die Schüler auf das festliche Abendessen vorbereiten. Die Gastgeber luden die Gäste der KUD ein, die uns den volkstümlichen Reichtum Deutschlands vorstellten. Danach ging der Abend weiter mit der Verteilung offizieller Urkunden und mit vielen Emotionen wegen des Abschiedes.

Am Freitag, den 8. November, nachdem wir uns von den Familien getrennt hatten, in denen wir untergebracht waren, machten wir uns auf den Heimweg, der voller neuer Erkenntnisse, neuer Bekanntschaften und neuer Erinnerungen war. Wir freuen uns darauf, unsere Partner im Februar 2020 in Kroatien begrüßen zu dürfen.

Erika Ćurić     Lana Tomiša     Tena Kocijan     Petar Mešnjak     Elizabeta Zavrtnik     Lorena Tkalčec